© DRAGAN TATIC

Politik Inland
03/13/2019

Nächste Provokation: Doskozil traf sich mit Kurz

Der SPÖ-Landeshauptmann traf den ÖVP-Kanzler zum Vieraugen-Gespräch. Die beiden verstehen sich prächtig.

Offiziell war es ein lange vereinbartes Gespräch, der Anlass: Die 100-Jahr-Gabe des Bundes an das Land Burgenland.

Das kolportierte Foto signalisiert freilich weitaus mehr: ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz und SPÖ-Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil posieren betont amikal. Von SPÖ-Bundesparteiobfrau Pamela Rendi-Wagner existieren keine solchen Fotos mit dem Regierungschef. Das Timing des Burgenländers ist jedenfalls bemerkenswert.

 „Dass sich die beiden gut verstehen, ist bekannt“, heißt es aus Doskozils Büro zum KURIER. Doch allein die Tatsache, dass das Vier-Augen-Gespräch eine gute Dreiviertelstunde dauerte, legt den Schluss nahe: Es wurde wohl nicht nur über die 100-Jahr-Gabe geplaudert.