© KURIER/Christandl

Politik Inland

Mehr als 220.000 Überstunden in den Justizanstalten

Die Kosten für ausbezahlte Überstunden lagen bei 5,7 Millionen Euro.

12/25/2022, 01:29 PM

In den österreichischen Justizanstalten fallen weit mehr als 200.000 Überstunden im Jahr an. Das zeigt eine Anfragebeantwortung durch das Justizministerium auf ein Ansuchen des freiheitlichen Abgeordneten Christian Lausch. Konkret waren es im Vorjahr 222.055,74 Überstunden und damit fast 27.000 mehr als im Jahr davor. Die Kosten für ausbezahlte Überstunden lagen bei 5,7 Millionen Euro.

Die bei weitem größten Überstunden-Kontingente waren dabei der Justizanstalt Josefstadt in Wien zugeordnet mit über 40.000. Dahinter folgen Graz-Karlau und Stein mit gut 14.600. Über 10.000 waren auch noch für Wien-Simmering vorgesehen. Im heurigen Jahr waren ebenso hohe Kontingente reserviert.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Mehr als 220.000 Überstunden in den Justizanstalten | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat