Margaretha Kopeinig

© Kurier/Kurier/Michaela Bruckberger

Politik Inland
02/20/2019

Margaretha Kopeinig wird EU-Beauftragte des Burgenlands

Die Journalistin arbeitete jahrzehntelang beim KURIER mit dem Schwerpunkt Europa.

Neue Agenden für die ehemalige KURIER-Journalistin Margaretha Kopeinig: Die Europa-Expertin wird die neue Beauftragte des Landes Burgenland für Angelegenheiten der Europäischen Union.

"Mir ist es ein Anliegen, die Europa-Koordination des Landes, die Beziehungen zu den EU-Institutionen und die europapolitischen Kontakte weiter auszubauen und zu vertiefen sowie die Stimme des Burgenlands in Brüssel zu verstärken. Der Landesregierung geht es um Chancengleichheit der Menschen und der Regionen in Europa. Denn in jedem Bereich, ob Wirtschaft, Soziales, Kultur und Politik, ist Europa immer im Spiel", betonte Landesrat Hans Peter Doskozil (SPÖ) in einer Aussendung Mittwochvormittag.

"Es ist mir daher eine besondere Freude, dass es uns gelungen ist Dr. Margaretha Kopeinig als neue Beauftragte des Landes Burgenland für Angelegenheiten der Europäischen Union zu gewinnen", erklärte Doskozil weiter.

Schwerpunkt Europa-Politik

Margaretha Kopeinig recherchierte für den KURIER mehr als zwei Jahrzehnte lang mit dem Schwerpunkt Europa und war dabei auch zwei Mal als Korrespondentin in Brüssel tätig.

Sie ist außerdem Autorin mehrerer europaspezifischer Bücher und hat unter anderem eine Biografie über Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und den langjährigen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, geschrieben.