.

© APA/BKA/ANDY WENZEL

Oberösterreiche
01/05/2017

KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Ausgliederung auch personell vollzogen

Die Ausgliederung soll noch heuer auch räumlich vollzogen werden. Die Teile der Sammlung, die sich in Wien befinden, sollen ein neues Quartier außerhalb des Innenministeriums bekommen.

Seit Jahresbeginn ist die KZ-Gedenkstätte Mauthausen aus dem Innenministerium ausgegliedert und fungiert nun als gemeinnützige Bundesanstalt. An der Spitze gibt es Kontinuität: Barbara Glück, bisher Abteilungsleiter im Ministerium, fungiert nun als Geschäftsführerin. Kaufmännischer Leiter ist Jochen Wollner, pädagogische Leiterin Gudrun Blohberger.

Die Stellenbesetzungen wurden am Donnerstag im Amtsblatt der Wiener Zeitung veröffentlicht. Glück leitete bereits seit Dezember 2005 die für Gedenkstätten und auch für Kriegsgräberfürsorge zuständige Abteilung im Innenministerium. Zuvor arbeitete sie unter anderem im Wiener Stadtschulrat. Sie war zudem Referentin und strategische Beraterin der ÖVP-Ministerinnen Liese Prokop, Benita Ferrero-Waldner und Maria Rauch-Kallat.

Die Ausgliederung soll noch heuer auch räumlich vollzogen werden. Die Teile der Sammlung, die sich in Wien befinden, sollen ein neues Quartier außerhalb des Innenministeriums bekommen.

Gedenken an die Gräuel der Nazis erhalten

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen/"Mauthausen Memorial" ist als "Anstalt öffentlichen Rechts" im Gedenkstättengesetz (GStG) verankert, das im Vorjahr beschlossen wurde. Sie hat die Aufgabe, das Gedenken an die Gräuel der Nazis im ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen und seiner Nebenlager zu erhalten. Finanziert wird das Mauthausen Memorial im Wesentlichen aus Zuwendungen des Innenministeriums. Die Bundesanstalt ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Neben der Geschäftsführung sind das Kuratorium sowie ein wissenschaftlicher und ein internationaler Beirat Organe der neuen Bundesanstalt "Mauthausen Memorial". Das Kuratorium besteht aus 15 Mitgliedern - dessen Vorsitzender ist Sektionschef Hermann Feiner. Insgesamt nimmt das Innenministerium vier der 15 Kuratoriumsplätze ein, geht aus einer Pressemitteilung des Ressorts hervor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.