Politik | Inland 18.05.2018

Kurz hätte in Deutschland mehr Wähler als Angela Merkel

Eines der wenigen Fotos von Sebastian Kurz mit Angela Merkel © Bild: Außenministerium

Laut einer Umfrage würde Österreichs Bundeskanzler bei Parlamentswahlen 38 Prozent schaffen.

Eine "Liste Sebastian Kurz" würde in Deutschland mehr Stimmen bei Parlamentswahlen bekommen als Angela Merkel und die Union (CDU/CSU). Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag des Nachrichtenmagazins FOCUS.

Demnach bekäme der ÖVP-Chef und Bundeskanzler 38 Prozent - und damit um 5,5 Prozentpunkte mehr als die Union. Bemerkenswert ist, dass die Zustimmung zu Kurz in allen politischen Lagern auffallend hoch ist: Acht von zehn AfD-Wählern sind deklarierte Kurz-Fans, unter den Sympathisanten der Union ist das immerhin noch jeder Dritte. Fragt man SPD- und LINKE-Wähler, dann wollen derzeit 20 Prozent dem ÖVP-Chef ihre Stimme geben. Und selbst von den eingefleischten Grünen-Fans sagen in Deutschland momentan 13 Prozent, dass sie eine "Liste Kurz" wählen würden, würde diese antreten.

 

( kurier.at , ) Erstellt am 18.05.2018