Kurz und Hofer (rechts) am Wahlabend.

© APA/HELMUT FOHRINGER

Politik Inland
10/04/2019

Koalitionen: 24 Prozent geben ÖVP-FPÖ größte Überlebenschance

Eine große Koalition halten die Österreicher mittlerweile für besonders instabil. Unter den ÖVP-Wählern herrscht geteilte Meinung zu möglichen Regierungspartnern.

Wenige Tage nach der Wahl wollte der Privatsender ATV in einer Umfrage wissen: "Egal, welche Koalition Sie bevorzugen, welche wäre die stabilste mit der längsten Überlebensdauer?" Die  Meinungsumfrage unter 503 TeilnehmerInnen hat ergeben, dass 24 Prozent der Österreicher einer Koalition aus ÖVP und FPÖ die längste Lebensdauer zutrauen, gefolgt von ÖVP und Grünen mit 19 Prozent, 15 Prozent ÖVP, Grünen und Neos sowie ÖVP und SPÖ mit 11 Prozent.

Große Unterschiede nach Parteipräferenz

Nach Parteisympathien zeigt sich folgendes Bild: Während 70 Prozent der FPÖ-Wähler der Ansicht sind, dass Türkis-Blau am ehesten von Dauer wäre, finden 64 Prozent der Neos-Wähler die Konstellation ÖVP-Grüne-Neos am stabilsten. 56 Prozent der Grün-WählerInnen sehen eine Koalition zwischen ÖVP und Grünen am stabilsten, 51 Prozent der SPÖ-Wähler sagen dasselbe über eine große Koalition.

Vor allem unter den ÖVP-Wählern herrscht geteilte Meinung: 27 Prozent glauben aber die längste Überlebensdauer hätte eine Koalition aus ÖVP und Grünen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.