Der erste große Klimastreik in Österreich fand im März statt

Bilder wie diese vom ersten Klimastreik im März 2019 werden heute ausbleiben

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
05/18/2020

Klimavolksbegehren: Eintragungswoche von 22. bis 29. Juni

Initiatoren weisen auf Herausforderung durch Corona-Pandemie hin.

Die Initiatoren des Klimavolksbegehrens haben am Montag per Aussendung mitgeteilt, dass nach den Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen die Eintragungswoche wie vorgesehen von 22. bis 29. Juni stattfinden wird. Dies sei aber trotzdem eine noch nie "da gewesene Herausforderung für ein Volksbegehren", sagte Katharina Rogenhofer, Sprecherin des Klimavolksbegehren.

Offener Brief an Regierung

Man habe in einem Offenen Brief "an den Kanzler, den Vizekanzler und den Innenminister um eine Verschiebung in den September angesucht", berichtete Rogenhofer. Sollten die Zahlen nicht drastisch steigen, bleibe die Eintragungswoche laut Informationen aus dem Innenministerium jedoch bei Ende Juni. Anfang März 2020 verkündeten die Initiatoren, dass die für eine verbindliche Behandlung im Parlament notwendige Stimmenanzahl erreicht worden ist. Ebenso seien die Forderungen zum Teil ins Regierungsprogramm aufgenommen worden