Othmar Karas.

© APA - Austria Presse Agentur

Politik | Inland
07/07/2019

Karas legt ÖVP-Delegationsleitung im EU-Parlament zurück

Langjähriger EU-Politiker sieht gutes Wahlergebnis im Parlament als Beleg für "überparteiliche Arbeit".

Der am Mittwoch neu gewählte Vizepräsident des EU-Parlaments, Othmar Karas (ÖVP), wird die ÖVP-Delegationsleitung im EU-Parlament zurücklegen. Er sei von 477 Abgeordneten - das sei "fast eine Dreiviertel-Mehrheit" - zum Vizepräsidenten gewählt worden. Diese hohe Stimmenanzahl sei eine "Bestätigung" für seine "überparteiliche Arbeit", sagte Karas am Sonntag in der ORF-Sendung Hohes Haus.

Deshalb werde er seine "parteipolitische Funktion" als Delegationsleiter "in den nächsten Wochen zur Verfügung stellen" und "für einen geordneten Übergang sorgen". Karas betonte, dass er "immer parteiübergreifend" agiert habe. Ex-Staatssekretärin Karoline Edtstadler wird Karas voraussichtlich folgen.