Christian Kern, Archivbild

© APA/AFP/THIERRY CHARLIER

Während Veranstaltung
03/17/2017

Kanzler-Auto in Tirol abgeschleppt

Christian Kerns Wagen war auf einem Taxiplatz abgestellt.

Zu einem kleinen Zwischenfall mit dem Kanzler-Auto ist es am Mittwochabend in Innsbruck gekommen. Während Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) im Congress referierte, wurde sein Wagen kurzzeitig abgeschleppt, bestätigte ein Sprecher der Polizei. Das Auto war nämlich auf einem Taxiplatz abgestellt worden.

Nach der Veranstaltung sei das Kanzler-Auto aber wieder zurück gebracht worden. Kern selbst nahm es gelassen und meinte, dass die Innsbrucker Polizei ihre Arbeit eben ernst nehme.

Bei dem Wagen handelte es sich um das Auto des Tiroler SPÖ-Landesgeschäftsführers Georg Dornauer. Er sei selbst gefahren und habe den Kanzler damit zum Congress gebracht, sagte Dornauer gegenüber der APA.

Er selbst habe einen Polizisten gefragt, ob es in Ordnung wäre, den Wagen am Taxiplatz stehen zu lassen. "Wir sind dann alle in den Congress gegangen und niemand ist beim Auto gelieben", schilderte Dornauer. Als er wieder zurückkam und das Fehlen seines Fahrzeugs bemerkte, klärte er das Missverständnis auf und holte sich sein Auto einfach wieder ab, sagte der Landesgeschäftsführer.

Korrektur: Es handelte sich nicht um den Dienstwagen Kerns, wie in einer früheren Version dieses Artikels behauptet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.