© APA/GERT EGGENBERGER / GERT EGGENBERGER

Politik Inland
04/13/2019

Kaiser mit 99,34 Prozent als Kärntner SPÖ-Chef wiedergewählt

Mit 99,34 Prozent hat der Landesparteichef sein Ergebnis von 2016 gehalten.

Peter Kaiser ist am Samstag auf einem Parteitag in Villach mit 99,34 Prozent der Delegiertenstimmen als Landesparteivorsitzender bestätigt worden. Von 463 abgegebenen Delegiertenstimmen waren fünf ungültig, 455 Delegierte gaben Kaiser ihre Zustimmung. Bei seiner letzten Wahl 2016 hatte Kaiser 99,36 Prozent der Delegiertenstimmen erreicht. Gegenkandidaten gab es am Samstag keinen.

"Jedem einzelnen ein herzliches Dankeschön für einmalige sozialdemokratische Disziplin", sagte Kaiser angesichts deutlich gelichteter Reihen im Saal nach der Verkündigung des Wahlergebnisses. "Wir zeigen, wenn andere schon lang nicht mehr können: Die Sozialdemokratie steht, sitzt und feiert!"

Kaiser führt die Kärntner Landespartei seit 2010. Damals hatte er sich mit 78,4 Prozent gegen zwei andere Kandidaten durchgesetzt. Seither durfte er sich jedes Mal über gestiegene Zustimmung freuen. Nun stellte sich der 60-Jährige bereits zum dritten Mal der Wiederwahl. Seit 2013 ist Kaiser Landeshauptmann von Kärnten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.