© APA/GERT EGGENBERGER

Politik Inland
09/30/2012

Kärnten: Landesholding wird neu aufgestellt

Die beiden Vorstände Megymorez und Xander werden bei einer Verurteilung im Hypo-Untreueprozess zurücktreten.

Ex-Rewe-Manager Werner Wutscher als neuer Aufsichtsratchef der Kärntner Landesholding ist gewillt, sofort reinen Tisch zu machen. Sobald am Montag die Urteile im Untreueprozess um das Honorar für den Verkauf der Hypo-Bank vorliegen, wird sich das Gremium an den Tisch setzen.

"Stand-by ab 14 Uhr" heißt es in der Einladung, die an die Mitglieder des Aufsichtsrates ergangen ist. Es geht um die Zukunft der beiden Vorstände Hans-Jörg Megymorez (41) und Gert Xander (48). Werden sie freigesprochen, bleibt alles beim Alten und das Duo wie geplant bis 31. Dezember 2012 im Amt.

Für den Fall einer Verurteilung liegt Plan B bereits in der Schublade. "Da muss der Aufsichtsrat reagieren, um nicht haftungsrechtliche Probleme zu bekommen", sagt Aufsichtsrat Ulrich Zafoschnig zum KURIER. Anders gesagt: Megymorez und Xander würden "von sich aus" gehen. Das gelte auch für den Fall, dass die Urteile nicht rechtskräftig wären.

Dann würde Hans Schönegger, derzeit Vorstand des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds KWF, Interimsgeschäftsführer der Holding werden. Eine Karenzierung beim KWF ist bereits genehmigt.

Neuordnung

Weil die Verträge mit Megymorez und Xander mit Jahresende auslaufen, gibt es ohnehin eine Ausschreibung. Sie ist Teil von Strukturänderungen innerhalb der Landesgesellschaften. Künftig soll es nur noch drei Gesellschaften geben, Kärntner Landesholding, Kärntner Beteiligungsgesellschaft und  Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds.

Darüber wird am Donnerstag in einer Klausur des Aufsichtsrates diskutiert. SP-Aufsichtsrat Reinhart Rohr ist allerdings skeptisch, dass die notwendigen gesetzlichen Voraussetzungen  noch in dieser Legislaturperiode (sie endet spätestens Anfang Jänner 2013) gegeben sein werden.

Schönegger gilt auch in der Landesholding-neu als Topfavorit. Ob sich Megymorez im Fall seiner Rehabilitierung bewerben wird, ist noch offen. Von Xander hingegen heißt es, er habe von der Holding genug.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.