Der Nationalrat wartet auf neues Personal – neben einigen Altbekannten sind auch einige „neue Österreicher“ darunter: Die Grünen etwa haben in Bälde eine Mandatarin mit kurdischem Hintergrund im Parlament sitzen. Aygül Berivan Aslan wird einziehen, da die Grünen in Tirol ein zweites Mandat eroberten.

© Tiroler Grüne

Weltfrauentag
03/07/2014

Gewaltprävention: Grüne für mehr Geld

Gefordert sei ein jährlicher Fixbetrag von Ministerien. Zudem müsste es "dringend" Schulungen geben.

Zur Finanzierung der Prävention von Gewalt gegen Frauen fordern die Grünen einen fixen Beitrag von Ministerien. Dessen Höhe sollte nach einer Bedarfsanalyse festgelegt werden. Insgesamt 150.000 Euro hätten die zuständigen Ministerien dafür im Jahr 2010 aufgewendet, 2012 seien es um 20.000 Euro weniger gewesen, erklärte die Frauensprecherin der Grünen, Berivan Aslan, am Freitag anlässlich des Weltfrauentages am 8. März.

Die Politikerin stellte diese Summe in Relation zu den Kosten, die als Folge von Gewalt gegen Frauen entstehen. In der gesamten EU sind es laut einer aktuellen Studie 228 Milliarden Euro. In Österreich wurde laut Aslan bisher nur eine einzige Studie zu dem Thema erarbeitet, die aus dem Jahr 2006 datiert. Damals wurde ein Folgekostenaufwand von 78 Millionen Euro im Jahr errechnet.

Die Grünen fordern "dringend" Schulungen im Bereich Gesundheit, Medizin und Justiz. Ansetzen müsste die Gewaltprävention schon in den Schulen, sagte Aslan, damit Kinder später nicht zu Opfern oder Tätern würden. Mehr Geld wünschen sich die Grünen auch für Angebote an Männer, die einen Schlüsselfaktor in der Gewaltprävention darstellten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.