Politik | Inland 08.05.2018

Petra Steger als FPÖ-Generalsekretärin gehandelt

Petra Steger © Bild: KURIER/Gilbert Novy

Petra Steger gilt als Option, aber Entscheidung laut Vilimsky noch nicht gefallen.

Die FPÖ dürfte kommenden Montag klären, wer der Salzburger Parteichefin Marlene Svazek als Generalsekretärin der Bundespartei nachfolgt. Dass die Entscheidung, wie die "Presse" online berichtet, bereits auf Petra Steger gefallen ist, dementierte Generalsekretär Harald Vilimsky am Dienstagabend auf APA-Anfrage. Seinen Angaben zufolge ist die 30-Jährige eine von mehreren Möglichkeiten.

"Es gibt mehrere Varianten, die der Bundesparteiobmann überlegt", sagte Vilimsky. Gekürt werde die neue Generalsekretärin oder der neue Generalsekretär von der Bundesparteileitung auf Vorschlag von Parteichef Heinz-Christian Strache. Nächste Gelegenheit dazu wäre der kommende Montag bei einer Sitzung von Präsidium, Vorstand und Leitung in der "Pyramide" in Vösendorf.

Svazek hatte am Wochenende angekündigt, mit ihrem Einzug in den Salzburger Landtag nicht nur ihr Nationalratsmandat aufzugeben, sondern auch den Job als Generalsekretärin. Svazek hatte seit 12. Jänner gemeinsam mit dem EU-Abgeordneten Vilimsky das Parteimanagement der FPÖ geleitet.

( Agenturen ) Erstellt am 08.05.2018