© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
07/14/2021

Familienministerin Raab wurde Mutter eines Sohnes

Ab September will Raab wieder ihre Agenden als Ministerin übernehmen.

"1+1=3 Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder." Mit diesen Worten, gefolgt von einem blauen Herz-Symbol, hat Familienministerin Susanne Raab via Facebook die Geburt ihres Sohnes bekanntgegeben.

"Mein Mann und ich sind überglücklich, ihn im Arm halten zu können! Es ist einfach überwältigend!", schrieb die Ministerin weiter. Noch nicht bekannt gab die Familie den Namen des Buben.

Ihr Mann werde im September in Karenz gehen, ab dann werde sie ihre Aufgaben als Bundesministerin wieder voll aufnehmen. Derzeit wird Raab von Verfassungsministerin Karoline Edtstadler vertreten.

Die Familienministerin ist nach Justizministerin Alma Zadic (Grüne) bereits das zweite Regierungsmitglied, das in dieser Legislaturperiode erstmals Mutter wird. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) wird in wenigen Wochen zum zweiten Mal Vater und auch Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erwarten noch im heurigen Jahr Vaterfreuden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.