Politik | Inland
10.07.2018

EU-Gastgeber lädt in belastete Stube

„Get Togethers“ bei einem Wirt, der im Mai wegen eines Hitler-Bilds in seiner Stube für Aufsehen sorgte.

Internationale Aufmerksamkeit ist Österreich garantiert, wenn die Innen- und Justizminister der EU diese Woche in Innsbruck zusammenfinden. Bei der Gestaltung des Rahmenprogramms ist es mit dem Fingerspitzengefühl aber nicht weit her.

BMI und Justizministerium laden Journalisten ausgerechnet bei einem Innsbrucker Wirt zu „Get Togethers“, der im Mai wegen eines Hitler-Bilds in seiner Stube für Aufsehen sorgte. Das fand sich auf der Rückseite eines Gemäldes. Der Gastronom ging straffrei aus. Er machte der Staatsanwaltschaft glaubhaft, dass das Bild nicht zu bestimmten Anlässen umgedreht wird.