© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
06/29/2020

Einheitliche Steuernummer kommt ab 4. Juli

Alle Steuernummern werden unveränderlich. Dies gelte sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Bereich.

Die einheitliche Steuernummer wird mit Beginn des kommenden Monats eingeführt. Dies sei eine vorbereitende Maßnahme zur Modernisierung der Finanzverwaltung, teilte das Ressort des zuständigen Ministers Gernot Blümel (ÖVP) mit. Bereits mit 4. Juli werden demnach alle Steuernummern unveränderlich. Dies gelte sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Bereich.

Die Einführung der unveränderlichen Steuernummer soll laut Finanzministerium sowohl Zeit als auch organisatorischen Aufwand sparen. Bisher änderte sich die Steuernummer beim Wechsel der örtlichen oder sachlichen Zuständigkeit, etwa aufgrund einer Übersiedelung oder eines Ortswechsels der Geschäftsleitung. Bereits vorhandene Steuernummern werden daher mit 4. Juli 2020 "eingefroren".

Neue Kundinnen und Kunden erhalten ab diesem Zeitpunkt sofort eine unveränderliche 9-stellige Steuernummer. Mit der Schaffung des neuen Behördenaufbaus zu einem Finanzamt für ganz Österreich ab 1. Jänner 2021 fällt auch die örtliche Zuständigkeit weg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.