Politik | Inland
26.08.2018

Außenministerin Kneissl erlitt "kleinen Schwächeanfall"

Augenzeugen berichteten auch, Kneissl habe kurz das Bewusstsein verloren. Sie wurde von Sanitätern versorgt.

Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat nach Angaben ihres Sprechers am Sonntagnachmittag einen "kleinen Schwächeanfall" bei einem Kamingespräch im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach in Tirol erlitten. Daraufhin wurde sie von Sanitätern versorgt.

"Sie erholt sich bereits im Hotelzimmer und ist wohlauf", sagte Sprecher Thomas Schnöll der APA. Augenzeugen berichteten auch, Kneissl habe kurz das Bewusstsein verloren.