© APA - Austria Presse Agentur

Politik | Inland
05/29/2019

Ausgezählt: Edtstadler ist Vorzugsstimmen-Königin, Strache im Spitzenfeld

Staatssekretärin für Inneres bekommt die meisten Vorzugsstimmen, noch vor Othmar Karas - Strache in den Top 10.

Die Vorzugsstimmen bei der EU-Wahl sind mit heutigem Mittwoch ausgezählt. Das Innenministerium bestätigt damit: Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) hat Anspruch auf eins der drei FPÖ-Mandate. Bei der ÖVP hat die Listenzweite Karoline Edtstadler mehr Vorzugsstimmen als der bisherige Delegationsleiter Othmar Karas.

Karas war bei den letzten Wahlen vor fünf Jahren noch der Vorzugsstimmenkaiser. Obwohl nun hinter Edtstadler, will er dennoch Delegationsleiter bleiben.

Die 20 Kandidaten mit den meisten Vorzugsstimmen:

1. Karoline Edtstadler (ÖVP): 115.891 Stimmen

2. Othmar Karas (ÖVP): 103.021 Stimmen

3. Angelika Winzig (ÖVP): 84.931 Stimmen

4. Andreas Schieder (SPÖ): 72.861 Stimmen

5. Werner Kogler (Grüne): 70.585 Stimmen

6. Harald Vilimsky (FPÖ): 64.520 Stimmen

7. Claudia Gamon (Neos): 64.341 Stimmen

8. Simone Schmiedtbauer (ÖVP): 64.230 Stimmen

9. Heinz-Christian Strache (FPÖ): 44.750 Stimmen

10. Lukas Mandl (ÖVP): 38.605 Stimmen

11. Barbara Thaler (ÖVP): 38.285 Stimmen

12. Sarah Wiener (Grüne): 35.590 Stimmen

13. Alexander Bernhuber (ÖVP): 30.338 Stimmen

14. Julia Herr (SPÖ): 19.416 Stimmen

15. Christian Sagartz (ÖVP): 17.232 Stimmen

16. Christian Alexander Dax (SPÖ): 13.783 Stimmen

17. Hannes Heide (SPÖ): 12.452 Stimmen

18. Evelyn Regner (SPÖ): 12.090 Stimmen

19. Wolfram Pirchner (ÖVP): 9.357 Stimmen (trotzdem kein Mandat)

20. Günther Sidl (SPÖ): 8.419 Stimmen (trotzdem kein Mandat)