© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
12/01/2021

Arbeitsminister Kocher und Kanzleramtsministerin Edtstadler im Homeoffice

Beide Regierungsmitglieder hatten bei Medientermin Kontakt mit Corona-positiver Person. Beide Minister sind dreifach geimpft.

von Johanna Hager

ÖVP-Arbeitsminister Martin Kocher hat  sich aufgrund "eines positiven Corona-Tests einer Person, mit der er während eines Interviews im direkten Kontakt war, freiwillig abgesondert", heißt es aus seinem Ministerium am Mittwoch vor dem Ministerrat.

Kocher warte sein Testergebnis ab und werde nach Rücksprache mit den Gesundheitsbehörden seine Amtsgeschäfte in den kommenden Tagen im Homeoffice wahrnehmen und sich regelmäßig testen.

Weiters lässt Kocher via Aussendung wissen: "Ich wünsche der positiv getesteten Person und allen Erkrankten alles Gute und eine rasche Genesung." Kocher selbst ist dreifach geimpft, ein PCR-Test am Dienstag war negativ. Der Minister habe derzeit keine Symptome.

Auch Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler war am Dienstag Nachmittag während eines Medientermins in direktem Kontakt mit einer Person, die am Mittwoch ein positives Testergebnis auf Corona erhalten hat, heißt es in einer weiteren Aussendung.

Die Bundesministerin befinde sich derzeit in freiwilliger Absonderung und warte ihr Testergebnis ab. "Als Vorsichtsmaßnahme wird sie ihre Amtsgeschäfte in den kommenden Tagen im Homeoffice wahrnehmen und sich regelmäßig testen. Edtstadler ist dreifach geimpft, ein PCR-Test am Dienstag war negativ und sie zeigt derzeit auch keinerlei Symptome oder Anzeichen einer Erkrankung."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.