Rendi-Wagner lehnt Wöginger-Vorstoß ab.

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
03/21/2019

AK-Wahlsonntag? SPÖ dagegen, ÖVP erbost

Volkspartei und Sozialdemokraten kommen sich in Debatte um AK-Wahlmodus weiter in die Haare.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner übt scharfe Kritik am Vorstoß von ÖVP-Klubobmann August Wöginger, die Arbeiterkammer-Wahlen an einem Wahlsonntag abzuhalten. Die SPÖ sei klar dagegen.

Der Vorschlag sei nach der AK-Wahl in Kärnten gekommen, bei der die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) das "historisch beste Ergebnis" erreicht hätten. "Die Antwort der ÖVP war: Mit dem Ergebnis sind wir nicht zufrieden, dann ändern wir die Spielregeln der Wahl", kritisiert Rendi-Wagner.

ÖVP verärgert

Die SPÖ-Chefin handelte sich damit wiederum Unverständnis bei der ÖVP ein. ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer reagierte am Donnerstag empört darauf, dass Rendi-Wagner den Wöginger-Vorschlag ablehnt. Nehammer: "Wir müssen auch bei den AK-Wahlen eine ordentliche, sichere und reibungslose Wahl garantieren." Schließlich habe es Fehler in den Wahllisten, Sicherheitslücken im Wählerverzeichnis sowie falsch adressierte Wahlkarten gegeben. Nehammer bemängelt das Demokratieverständnis der SPÖ.