Nancy Pelosi zerriss buchstäblich Trumps Rede.

© REUTERS/Joshua Roberts

Politik Ausland
02/05/2020

Nancy Pelosi verteidigt das Zerreißen von Trumps Redetext

US-Demokratin: "Gestern Abend schredderte der Präsident der Vereinigten Staaten die Wahrheit direkt vor unseren Augen."

Die Mehrheitsführerin im Repräsentantenhaus, die Demokratin Nancy Pelosi (79), hat ihren Auftritt bei Präsident Donald Trumps Rede zur Lage der Nation verteidigt. Sie habe dessen Redetext zerrissen, weil Trumps Ansprache voller Lügen gewesen sei, sagte Pelosi am Mittwoch.

Sie habe ihre Geste nicht im Voraus geplant, sondern sich im Verlauf der Rede dazu entschlossen. "Gestern Abend schredderte der Präsident der Vereinigten Staaten die Wahrheit direkt vor unseren Augen", wurde Pelosi zitiert.

Sie hatte unmittelbar nach Trumps Ansprache im Kongress eine Kopie des Redemanuskripts vor laufenden Kameras demonstrativ zerrissen. Das sorgte für empörte Reaktionen bei den Republikanern, während Pelosis Kollegen nach Auskunft des Sitzungsteilnehmers sie feierten.

Trump verweigerte Handschlag

Die Beziehung zwischen Trump und Pelosi ist seit langem stark angespannt. Unmittelbar vor der Rede hatte der Republikaner der Demokratin einen Handschlag verweigert, nachdem er ihr die Textkopie übergeben hatte. Pelosi bestritt nun, dass sie die Papiere zerrissen habe, weil Trumps Geste sie dazu bewogen habe. "Wen kümmert das?", wurde sie zitiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.