Politik | Ausland
05.10.2018

Ukrainischer Filmemacher Senzow unterbrach Hungerstreik

Der Regimekritiker sitzt in einer russischen Strafkolonie und hat seit fast fünf Monaten keine Nahrung zu sich genommen.

Der in Russland inhaftierte ukrainische Filmemacher Oleg Senzow hat nach Angaben der russischen Strafvollzugsbehörde seinen seit fast fünf Monaten andauernden Hungerstreik unterbrochen. "Ja, er hat seinen Hungerstreik gestoppt", sagte der Vizechef der russischen Gefängnisbehörde, Valeri Maximenko, der Nachrichtenagentur Interfax am Freitag.

Der 42-jährige Senzow verbüßt in einer Strafkolonie im äußersten Norden Russlands derzeit eine 20-jährige Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen.