© REUTERS/YVES HERMAN

Politik Ausland
02/06/2019

Tusk sieht "speziellen Platz in der Hölle" für Brexiteers

Tusks Kommentar sei "schändlich" und "boshaft" gewesen, sagte die für Parlamentsfragen zuständige Ministerin, Andrea Leadsom.

Die für Parlamentsfragen zuständige britische Ministerin, Andrea Leadsom, hat eine Entschuldigung des EU-Ratspräsidenten Donald Tusk für Bemerkungen zu Brexit-Befürwortern gefordert. Tusks Kommentar sei "schändlich" und "boshaft" gewesen, sagte Leadsom dem BBC-Radio am Mittwoch.

"Ich bin mir sicher, dass er sich wohl wünschen wird, er hätte es nicht getan, wenn er darüber nachdenkt." Leadsom ist selbst eine glühende Brexit-Anhängerin.

May reagierte nicht

Tusk hatte bei einer Pressekonferenz in Brüssel gesagt, er denke darüber nach, "wie der spezielle Platz in der Hölle ausschaut für diejenigen, die den Brexit vorangetrieben haben, ohne den geringsten Plan zu haben, wie man ihn sicher durchführt."

Premierministerin Theresa May, die am Donnerstag zu Gesprächen mit Tusk und anderen EU-Vertretern nach Brüssel reisen will, reagierte zunächst nicht auf die Äußerung. Ein Sprecher sagte lediglich, es sei an Tusk zu entscheiden, ob seine Bemerkung "angemessen" gewesen sei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.