Tunesiens Premier Beji Caid Essebsi

© Deleted - 961782

Neue Regierung
01/05/2015

Tunesien: Essid soll Regierung bilden

Der berüchtigte Ex-Innenminister wurde von Präsident Essebsi dazu beauftragt, eine neue Regierung zu bilden.

Tunesiens neuer Präsident Beji Caid Essebsi hat den Ex-Innenminister Habib Essid mit der Regierungsbildung beauftragt. Das meldete die offizielle Nachrichtenagentur TAP am Montag. Zuvor hatte die stärkste Partei im neuen Parlament, Nidaa Tounes, die Nominierung des einst hochrangigen Funktionärs des 2011 gestürzten Langzeitmachthabers Zine el Abidine Ben Ali zum Premier bekanntgegeben.

Der 65-jährige Essid war in den 1990er-Jahren bis 2001 zunächst Stabschef im Agrar- und später im berüchtigten Innenministerium. Als Staatssekretär war er anschließend bis 2003 wieder im Agrarministerium tätig. Nach der Jasminrevolution 2011 wurde er für einige Monate Innenminister - unter dem damaligen Regierungschef Essebsi. Die neue Regierung soll innerhalb eines Monats gebildet und anschließend vom Parlament bestätigt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.