Politik | Ausland
02.10.2018

Türkei: Nur zehn Monate Haft für Attentat auf Ex-Chefredakteur

Opfer über mildes Urteil: "Was ist die Strafe für das Abfeuern einer Waffe auf einen Journalisten in der Türkei? Freispruch."

Mehr als zwei Jahre nach einem fehlgeschlagenen Attentat auf den früheren Cumhuriyet-Chefredakteur Can Dündar hat ein Istanbuler Gericht den Attentäter nur wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt. Wie aus dem von Dündar selbst veröffentlichten Gerichtsurteil hervorgeht, wurde der Täter vom Vorwurf der Bedrohung mit einer Waffe freigesprochen.

Das Strafmaß sind nur zehn Monate Haft sowie eine Geldbuße von 4500 Lira (640 Euro). Dündar äußerte scharfe Kritik an dem Urteil.

"Was ist die Strafe für das Abfeuern einer Waffe auf einen Journalisten in der Türkei? Freispruch", schrieb Dündar auf Twitter und veröffentlichte einen entsprechenden Auszug aus dem Urteil. Das Urteil komme einer "Medaille" für den Attentäter gleich und sei eine Botschaft der Unterstützung für künftige Täter. Die Botschaft laute: "Zögert nicht. Der Staat steht hinter euch", schrieb Dündar.