Politik | Ausland
13.04.2018

Türkei: Lebenslange Haftstrafen für frühere Militärchefs

Generäle und weitere Militärs wurden laut einem TV-Sender wegen ihrer Rolle beim "postmodernen Putsch" 1997 verurteilt.

In der Türkei sind frühere Generäle und weitere Militärs einem Fernsehbericht zufolge wegen ihrer Rolle bei dem Staatsstreich im Jahr 1997 zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden. Unter den insgesamt 21 Verurteilten seien Ex-Generalstabschef Ismail Hakki Karadayi sowie sein Stellvertreter Cevik Bir, meldete der Sender NTV am Freitag. 68 Angeklagte seien freigesprochen worden.

Der sogenannte "postmoderne Putsch" 1997 war die erste Intervention der türkischen Militärführung gegen eine islamistisch geführte Regierung. Damals war Necmettin Erbakan von der islamistischen Wohlfahrtspartei Regierungschef. Er gilt als politischer Ziehvater des jetzigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.