Politik | Ausland
31.08.2018

Trump macht Wahlkampf für Ex-Rivalen "Lying Ted" Cruz

Cruz hatte sich wie Trump um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner im Vorwahlkampf 2016 bemüht.

US-Präsident Donald Trump macht vor den Parlamentswahlen am 6. November Wahlkampf für seinen einstigen Widersacher Ted Cruz. Der umstrittene Texaner tritt in seinem Heimatstaat an, um seinen Sitz im US-Senat erfolgreich zu verteidigen. Die Umfragen sagen ein überraschend knappes Rennen gegen den demokratischen Herausforderer Beto O'Rourke voraus.

Cruz hatte sich wie Trump um die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner im Vorwahlkampf 2016 bemüht. In teilweise erbitterten Auseinandersetzungen hatte Trump seinen härtesten innerparteilichen Widersacher der Lüge bezichtigt. Seine auf Twitter benutzte Bezeichnung "Lying Ted" wurde zum geflügelten Wort.

Trump: Gegenkandidat sei Katastrophe

Jetzt schrieb Trump auf Twitter, er werde das "größte Stadion in Texas, das wir finden können", um dort gemeinsam mit Cruz im Oktober eine Kundgebung abzuhalten. Cruz habe seine komplette Unterstützung, dessen Gegenkandidat sei eine Katastrophe.

Bei den Senatswahlen im November geht es für Trumps Republikaner um jeden Sitz. Derzeit haben sie eine Mehrheit von nur einem Mandat in der zweiten Parlamentskammer. Ein Verlust der Mehrheit könnte Trumps restliche Amtszeit deutlich erschweren.