Politik | Ausland
09.04.2018

Trump kündigt Terminfenster für Treffen mit Nordkoreas Kim an

Hoffnung auf Denuklearisierung Nordkoreas.

US-Präsident Donald Trump will sich im Mai oder spätestens Anfang Juni mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un treffen, um über eine atomwaffenfreie koreanische Halbinsel zu sprechen.

Bei dem Treffen würden beide Seiten mit großem Respekt vorgehen, "und hoffentlich werden wir in der Lage sein, eine Abmachung über die De-Nuklearisierung Nordkoreas zu schließen", sagte Trump am Montag vor einer Kabinettssitzung in Washington zu Journalisten. "Sie haben das gesagt, und wir haben das gesagt." Er hoffe, mit Nordkorea eine Beziehung aufbauen zu können, die sich grundlegend von den Beziehungen in den vergangenen Jahren unterscheide.

Nordkorea hat den USA nach Informationen aus Regierungskreisen kürzlich bei geheimen Treffen erstmals direkt seine Bereitschaft erklärt, bei den Treffen zwischen Kim und Trump über die Abschaffung von Atomwaffen auf der koreanischen Halbinsel zu sprechen. Bisher waren die Positionen Kims nur über Vertreter Südkoreas an die US-Regierung herangetragen worden. Die USA wollen die Beseitigung der nordkoreanischen Atomwaffen erreichen. Nordkorea verlangt den Abzug von US-Truppen aus Südkorea.