© REUTERS/JONATHAN ERNST

Politik Ausland
04/24/2020

"Trink kein Bleichmittel": Trumps Corona-Therapie wird Internet-Hit

Der US-Präsident hat am Donnerstag die Injektion von UV-Licht, Bleich- und Infektionsmittel zur Heilung von Covid-19 vorgeschlagen.

Fake News zum Coronavirus: Derzeit ist es schwierig, ihnen zu entkommen. Vor allem dann, wenn sogar der US-Präsident auf einer offiziellen Pressekonferenz Therapie-Ideen verbreitet, die Experten als die "gefährlichsten und bescheuertsten Vorschläge zur Behandlung von Covid-19" einstufen.

Kurz gefragt: Woher hatte Donald Trump den Geistesblitz, dass man sich zur schnellen Genesung doch Desinfektionsmittel, Bleichmittel oder UV-Licht injizieren könnte? Es dürfte sich um ein schwerwiegendes Missverständnis gehandelt haben.

William Bryan vom Heimatschutzministerium hatte nämlich erklärt, dass Bleich- und Desinfektionsmittel den Erreger Sars-CoV-2 zum Beispiel auf trockenen metallischen Flächen wie einer Türklinke rasch abtöteten. Trump nahm darauf Bezug und sagte: "Gibt es einen Weg, wie wir so etwas machen könnten - durch spritzen oder fast säubern ... wäre interessant, das zu prüfen." Das sei natürlich Ärzten zu überlassen. "Aber es klingt für mich interessant."

Die Katastrophenschutzbehörde des US-Bundesstaats Washington warnte die Bürger im Anschluss auf Twitter vor der Einnahme von Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln: "Machen Sie eine schlechte Situation nicht schlimmer."

Der Kurznachrichtendienst Twitter will übrigens verstärkt gegen Fake News vorgehen, wie er zuletzt mitteilte. Am Freitag zeigte er sich jedoch inkonsequent: Videos zu Trumps Gedankenspielen sollen nicht gelöscht werden.

Und die Twitter-User? Sie versuchten die Sache mit Humor zu nehmen - insofern möglich. Unter Hashtags wie "#disinfectant", "#DontDrinkBleach" oder "#InjectDisinfectant" ging es rund. Auch Joe Biden, Trumps Herausforderer in der kommenden Präsidentschaftswahl, meldete sich zu Wort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.