Politik | Ausland
01.08.2018

Syrien: Iranische Kräfte ziehen von Grenze zu Golanhöhen ab

Israel verlangt den vollständigen Abzug des Iran aus Syrien.

Der Iran hat nach russischen Angaben seine schweren Waffen in Syrien an der Grenze zu den israelisch-besetzten Golanhöhen abgezogen. Der Abstand zum Grenzzaun betrage jetzt 85 Kilometer, sagte der russische Botschafter in Syrien, Alexander Lawrentiew, am Mittwoch laut Nachrichtenagentur Tass.

Es könne allerdings sein, dass sich noch einige iranische Militärberater zusammen mit syrischen Truppen näher an der Grenze aufhielten. Israel sieht seine Sicherheit direkt von iranischen Kräften und der pro-iranischen Hisbollah-Miliz bedroht. Diese hatten zusammen mit russischen Einheiten syrische Regierungstruppen dabei unterstützt, von Rebellen gehaltene Gebiete im Südwesten zurückzuerobern.

Israel lehnt einen solchen Rückzug iranischer Kräfte als unzureichend ab. Das Land verlangt den vollständigen Abzug des Iran aus Syrien. "In dieser Frage gibt es keine Kompromisse oder Zugeständnisse", sagte Regionalminister Zachi Hanegbi im israelischen Hörfunk.