© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
08/01/2019

Straße von Hormuz: UNO-Chef Guterres warnt vor Eskalation

Schon geringe Fehlkalkulation könnten zu großen Konfrontation führen, warnt Guterres.

Im Konflikt zwischen den USA und dem Iran hat UNO-Generalsekretär António Guterres vor einer Eskalation am Persischen Golf gewarnt. Er sei besorgt über die wachsenden Spannungen dort, sagte Guterres am Donnerstag vor Journalisten in New York. "Schon eine geringe Fehlkalkulation könnte zu einer großen Konfrontation führen."

Guterres rief alle Beteiligten dazu auf, die Schifffahrt in und um die Straße von Hormuz nicht zu behindern und sich maximal zurückzuhalten. "Das letzte, was die Welt braucht, ist eine großangelegte Konfrontation am Golf, die verheerende Auswirkungen auf die globale Sicherheit und Wirtschaft haben würde."

Die USA versuchen bereits seit Wochen, breite Unterstützung für ihren Militäreinsatz zum Schutz von Handelsschiffen vor iranischen Angriffen im Persischen Golf zu bekommen. Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat eine deutsche Beteiligung schon abgelehnt. Die Briten haben sich dagegen unter dem neuen Premierminister Boris Johnson in der Frage der Hormuz-Mission auf die Seite der USA geschlagen.

Zuletzt heizten neue US-Sanktionen gegen Irans Außenminister Mohammed Jawad Sarif die Spannungen zwischen den beiden Ländern weiter an.