Sirtes Einnahme - Gaddafis Untergang

Die Rebellen belagerten Sirte seit Wochen. Erst am Tag der Gefangennahme Gaddafis nahmen die Aufständischen dessen Heimatstadt ein.

Erst Gaddafis Geburtsort Sirte, dann "Bruder Revolutionsführer" selbst: Die Rebellen haben Muammar al-Gaddafi angeblich in einem Unterschlupf gefangen genommen. Die Einnahme der Stadt selbst war bereits ein Symbol des Siegs über das Regime. Die Rebellen haben Gaddafi angeblich in einem Loch in Sirte geschnappt und ihn dabei schwer verletzt. Die Bevölkerung war zuvor der Willkür der Gaddafi-Söldner schutzlos ausgesetzt. Es soll zu Exekutionen und Geiselnahmen gekommen sein. Hunderte von Familien konnten wegen der Unsicherheit und des Mangels an Benzin die Stadt nicht verlassen. Zivilisten erhielten kein Wasser, keine Medikamente und auch keine Lebensmittel. Sirte liegt 410 Kilometer östlich von Tripolis an der Küste. Immer wieder kamen die Rebellen beim Kampf um die Stadt voran, ... ...um sich später wieder zurückziehen zu müssen. Schließlich waren sie siegreich. Nun will der libysche Übergangsrat Wahlen vorbereiten. Mit dem Fall von Sirte und der Festnahme Gaddafis ist die Herrschaft des langjährigen Diktators endgültig beendet.
(KURIER/KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?