Sebastian Kurz: "Es wäre nur ein Placebo".

© KURIER/Gilbert Novy

UNO
11/03/2014

Sebastian Kurz kommentiert im britischen "Guardian"

Die UNO-Konferenz in Wien ist der Anlass für den Außenminister über Binnen-Entwicklungsländer zu schreiben.

Außenminister Sebastian Kurz hat wieder einmal internationales Medien-Parkett betreten: Für den britischen Guardian schrieb er einen Kommentar zur derzeitigen UNO-Konferenz in Wien. Gemeinsam mit dem UNO-Sekretär Gyan Chandra Acharya erklärt er die Nachteile eines fehlenden Meerzugangs für Binnen-Entwicklungsländer: "Es um ein vielfaches teurer ohne Seezugang notwendige Güter zu importieren und exportieren."

Beide berichten auch von konkreten Hoffnungen, die die Konferenz betreffen: "Wir hoffen, dass die Konferenz in Wien die Kooperation zwischen Binnen-Entwicklungsländer in konkreten Schritten fördert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.