Politik | Ausland
14.11.2018

Schreihälse auf der Hinterbank

Die lautesten EU-Gegner von einst sticheln heute konsequent aus der zweiten Reihe gegen die Regierung

Da waren die lautstärksten Brexit-Kampagnisierer mit einem Schlag ganz leise – als hätten sie mit ihrem Sieg beim Referendum am 23. Juni 2016 nicht gerechnet. Das Confetti von der Wahlparty vom Revers gewischt, verschwanden sie rasch in der Versenkung , der zweiten Reihe oder wurden gezielt in die erste Reihe geschoben – von wo aus sie seither aber konsequent gegen die britische Regierung unter Theresa May weiter stichelten. Schon im Juli 2016 trat Nigel Farage als Chef der rechtspopulistischen UKIP mit den Worten zurück: „Ich will mein Leben zurück.“

David Davis wurde als Brexit-Minister dazu verdonnert, den EU-Austritt zu verhandeln, Boris Johnson wurde Außenminister. Sowohl Johnson als auch Davis haben sich von ihren Posten aber zurückgezogen. Und Ex-Premier David Cameron, der zwar immer gegen einen Austritt war, letztlich aber die Abhaltung des Referendums zu verantworten hat? Er schied aus dem Parlament aus und wurde zum „Steward and Bailiff of the Manor of Northstead“ ernannt – ein im 17. Jahrhundert geschaffenes Amt, das einem bezahlten Ruhestand gleichkommt.

Farage hat sein Leben im Abseits inzwischen anscheinend satt und kampagnisiert im Rahmen der "Leave means Leave" Kampagne wieder für einen harten Brexit. Boris Johnson poltert indes in steter Regelmäßigkeit in den Reihen der Tories, wo er sich als Gegenpol zu Theresa May in Position bringt.

Mit handfesten Problemen haben indes Hintermänner der Brexit-Kampagne zu kämpfen. Der Unternehmer Arron Banks etwa und dessen „Leave. EU“-Kampagne. Banks war einer der Hauptfinanciers der Brexit-Befürworter. Gegen Banks laufen Kriminalermittlungen. Der Verdacht: die Verschleierung tatsächlicher Kampagnen-Spender. Schon zuvor war „Leave.EU“ wegen nicht deklarierter Spenden zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden. Zudem wurde bekannt, dass es zwischen „Leave.EU“ und russischen Stellen intensive Kontakte gab.