Politik | Ausland
02.10.2018

Salvini attackiert Juncker: "Ich spreche nur mit nüchternen Personen"

Italienischer Innenminister weist Vergleich mit Griechenland zurück.

Im Streit um Italiens Defizit- und Haushaltspläne hat der italienische Innenminister und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, am Dienstagabend eine neue scharfe Attacke gegen den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker gerichtet. "Ich spreche nur mit nüchternen Personen", sagte Salvini im Gespräch mit einer Journalistin in Anspielung auf angebliche Alkoholprobleme Junckers.

Juncker vergleiche Italien mit Griechenland, was vollkommen haltlos sei, kritisierte Salvini. Zuvor hatte der Lega-Chef betont, dass Juncker mit seinem Vergleich zwischen Italien und Griechenland die Finanzierungskosten für das Land mit Angriffen in die Höhe getrieben zu haben.

"Bevor Juncker spricht, sollte er zwei Gläser Wasser trinken. Er sollte endlich Schluss mit seinen Drohungen machen. Ansonsten wird Italien von ihm Schadenersatz verlangen", sagte Salvini.