© EPA/OLEG PETRASYUK

Politik Ausland
04/18/2022

Putin verleiht Ehrentitel an Brigade von Butscha

Die Ukraine warf Mitgliedern der Brigade "Kriegsverbrechen" vor

Russlands PrĂ€sident Wladimir Putin hat jener Brigade, der die Ukraine "Kriegsverbrechen" und massenhafte Tötungen in der Stadt Butscha vorgeworfen hat, einen Ehrentitel verliehen. Putin unterzeichnete am Montag nach Angaben des Kreml ein Dekret, mit dem die 64. motorisierte Infanteriebrigade den Ehrentitel einer "Garde" erhĂ€lt. Die Auszeichnung wird mit "Heldentum und Tapferkeit, Entschlossenheit und Mut" der Mitglieder begrĂŒndet.

"Das geschickte und entschlossene Vorgehen des ganzen Personals (der Brigade) wĂ€hrend der militĂ€rischen Spezialoperation in der Ukraine" seien "Vorbild fĂŒr die AusfĂŒhrung der militĂ€rischen Pflichten, fĂŒr Mut, Entschlossenheit und große ProfessionalitĂ€t", erklĂ€rte Putin. Die Brigade habe das "Mutterland und staatliche Interessen" verteidigt.

Der Kreml machte keine Angaben dazu, wo sich die Angehörigen der Brigade derzeit aufhalten oder wo sie stationiert waren. Auch nÀhere Angaben zu ihren Aufgaben wurden nicht gemacht.

Die Ukraine hatte der russischen Armee und vor allem der 64. Brigade vorgeworfen, in der Stadt Butscha nahe Kiew ein Massaker an Zivilisten verĂŒbt zu haben. Nach dem Abzug der russischen Truppen waren auf den Straßen von Butscha getötete MĂ€nner in ziviler Kleidung gefunden worden, von denen einige an den HĂ€nden gefesselt waren.

Der Nachrichtendienst des ukrainischen Verteidigungsministeriums veröffentlichte die Namen, RĂ€nge und Passangaben der einzelnen Mitglieder der Brigade und kĂŒndigte an, sie vor Gericht zu stellen. Die meisten Toten in Butscha wiesen nach Angaben der ukrainischen Polizei Schusswunden auf.

Russland weist die VorwĂŒrfe zurĂŒck. Es wirft den ukrainischen Behörden und westlichen Medien vor, die GrĂ€ueltaten inszeniert zu haben, und den ukrainischen Truppen, die Taten begangen zu haben, um Russland als Schuldigen zu benennen.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare