Politik | Ausland
03.10.2018

Putin: Ex-Spion Skripal "Verräter" und "Dreckskerl"

Moskau weist jede Verantwortung für den Giftanschlag, bei dem Skripal beinahe getötet wurde, zurück.

Der russische Staatschef Wladimir Putin hat den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal als "Vaterlandsverräter" und "Dreckskerl" bezeichnet. Putin äußerte sich am Mittwoch auf einem Energieforum in Moskau und erklärte, Skripal sei nach einer fünfjährigen Haftstrafe freigelassen worden und dann nach Großbritannien gegangen, wo er mit den westlichen Geheimdiensten zusammengearbeitet habe.

Moskau weist jede Verantwortung für den Giftanschlag auf Skripal zurück, bei dem dieser Anfang März in Salisbury beinahe getötet wurde.