Orban liegt seit Jahren mit der EU im Clinch

Viktor Orban.

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Ausland
05/16/2020

Orban plant größtes Feuerwerk Europas

Mit den Vorbereitungen für das Spektakel im August wurde schon begonnen. Medien kritisieren "Verschwendung von Steuergeld".

Das größte Feuerwerk Europas plant Ungarns rechtsnationaler Ministerpräsident Viktor Orban für den 20. August, den Nationalfeiertag zur Staatsgründung. Die großangelegte Veranstaltung zeuge vom Optimismus der Organisatoren, weil bis zum 15. August ein offizieller Veranstaltungsstopp wegen der Coronavirus-Pandemie gilt, schrieb das Onlineportal Nepszava.

Laut der organisierenden Ungarischen Tourismus-Agentur (MTU) wird das Feuerwerk am Donauufer auf einer Länge von vier Kilometern zu sehen sein. Mit den Vorbereitungen wurde bereits begonnen.

Kritik am geplanten Feuerwerk gibt es in den Medien. Orban solle die Steuergelder eher für Aufgaben nach der Coronavirus-Pandemie einsetzen und nicht versuchen, eine solche "glänzende Parade" zu organisieren, mit der er versucht, von seinen "niederträchtigen Angelegenheiten" abzulenken, schrieb das Onlineportal ellenszel.hu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.