© rts

USA
11/04/2012

Obama vs. Romney: Fünf Standpunkte

Eine Gegenüberstellung der wichtigsten Positionen von Barack Obama und Mitt Romney

Wirtschaft/Finanzen

OBAMA: Staatliche Konjunkturprogramme, Infrastrukturprojekte, für progressives Steuersystem und stärkere Besteuerung von Großverdienern ("Buffett Rule":
Mindestens 30 % Steuer für Millionäre), weniger Ausgaben – auch beim Militär.

ROMNEY: Selbstregulierung des Marktes, weniger Staat im Privatsektor, für allgemeine Ausgabensenkung – außer bei "sicherheitsrelevanten" Kosten, Senkung der Unternehmenssteuern, Steuersenkung für Mittelklasse, keine Erbschaftssteuer

Gesundheit

OBAMA: Realisierte Gesundheitsreform: Zugang zu Krankenversicherung für Millionen vorher unversicherter Bürger

ROMNEY: Führte früher ähnliche Gesetze ein wie Obama jetzt. Will heute "Obamacare" rückgängig machen und propagiert Eigenverantwortung

Gesellschaftspolitik

OBAMA: Für Recht auf Abtreibung, früher gegen, heute für gleichgeschlechtliche Eheschließung

ROMNEY: Früher für Recht auf Abtreibung, heute dagegen – außer nach Vergewaltigung, gegen gleichgeschlechtliche Ehen

Energie

OBAMA: Für Emissionshandel, gegen Ausbau des Ölsandabbaus, für Ausbau Erneuerbarer Energien

ROMNEY: Gegen Emissionshandel, für Ausbau Erneuerbarer Energien, für Ausbau des Ölsandabbau

Waffen

OBAMA: Für individuelles Recht auf Waffenbesitz, aber mit staatlicher Einschränkung und Kontrolle

ROMNEY:  Früher für kontrolliertes, heute für bedingungsloses Recht auf Waffenbesitz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.