Ian Paisley ist im Alter von 88 Jahren gestorben

© EPA/PAUL MCERLANE

Nordirland
09/12/2014

Protestanten-Politiker Paisley gestorben

Der nordirische Geistliche war Aushängeschild der radikalen Democratic Unionist Party - er wurde 88 Jahre alt.

Ian Paisley, protestantischer Schlüsselfigur im Nordirland-Konflikt, ist tot. Der Geistliche und probritische Politiker starb im Alter von 88 Jahren, wie seine Witwe Eileen Paisley am Freitag mitteilte.

Seine Kritiker bezeichneten ihn als Scharfmacher, weil er als protestantischer Pfarrer von der Kanzel gegen die Aussöhnung mit den Katholiken Stimmung machte. Paisley hat aber später auch im Friedensprozess mitgewirkt und als erster Ministerpräsident Nordirlands eine gemeinsame Regierung mit seinem langjährigen Intimfeind, dem pro-irischen Sinn-Fein-Politiker Martin McGuinness gebildet.

2008 war er als Führer einer gemeinsamen protestantisch-katholischen Regierung in Nordirland zurückgetreten. Ian Paisley war seit längerer Zeit schwer krank und hatte die letzten Jahren zurückgezogen gelebt. "Mein geliebter Ehemann Ian ist an diesem Morgen in die ewige Ruhe eingetreten", hieß es in einem Statement von Eileen Paisley.

Nordirland: Eine Chronologie des Hasses

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.