Symbolbild

© APA/EPA/IAN LANGSDON

Frankreich
02/03/2015

Soldaten vor jüdischem Zentrum angegriffen

Drei patrouillierende Soldaten wurden in Nizza verletzt. Der Täter und ein weiterer verdächtiger wurden verhaftet.

Ein mit Messern bewaffneter Mann hat am Dienstag vor einem jüdischen Zentrum in Nizza drei dort patrouillierende Soldaten angegriffen und verletzt. Er und ein weiterer Mann wurden danach festgenommen - der zweite Verdächtige soll mit dem Täter in Verbindung stehen. Einer der Soldaten wurde leicht am Arm verletzt, ein anderer im Gesicht. Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar. Die Zahl antisemitischer Akte hat sich in Frankreich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt; mehr als 10.000 Soldaten sind seit der islamistischen Anschlagsserie Anfang Jänner in Paris landesweit im Einsatz, um vor allem auch jüdische Schulen und Einrichtungen zu schützen.

Die für Terrorismus zuständige Staatsanwaltschaft in Paris übernahm die Ermittlungen.Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.