Treffen im vergangenen März im Weißen Haus.

© Deleted - 3430771

Politik Ausland
04/23/2019

Netanyahu will Ort auf Golanhöhen nach Trump benennen

Israels Regierungschef will mit Umbenennung dem US-Präsidenten danken. Kushner kündigt Friedensplan an.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu möchte einer Gemeinde auf den Golanhöhen den Namen Trump geben. Damit solle dem US-Präsidenten für seine "historische Entscheidung" gedankt werden, sagte der israelische Regierungschef in einer Videobotschaft am Dienstag. Israel hat die ursprünglich syrischen Golanhöhen 1967 erobert und das Gebiet später annektiert.

International wurde der Gebietsanspruch nicht anerkannt. Aus diesem Konsens scherte Trump vergangenen Monat aus, indem er die Souveränität Israels über den strategisch wichtigen Landstrich anerkannte. Netanyahu kündigte an, er wolle eine Resolution in der Regierung einbringen, in der gefordert wird, "eine neue Kommune auf den Golanhöhen nach dem Präsidenten Donald J. Trump zu benennen".

Kushner will Nahost-Friedensplan vorlegen

US-Präsidentenberater Jared Kushner will unterdessen seinen lange erwarteten Friedensplan für den Nahen Osten im Juni vorlegen. Der Schwiegersohn von Präsident Trump sagte am Dienstag in New York, er wolle den Plan zur Beilegung des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern nach dem islamischen Fastenmonat Ramadan präsentieren. Dieser endet am 4. Juni.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.