Polizisten nehmen den Messerangreifer fest.

© Deleted - 3153884

Politik Ausland
01/02/2019

Messerangreifer von Manchester: Hinweise auf psychische Erkrankung

Britische Polizei sieht Messerattacke als Terrorakt. 25-Jähriger in Gewahrsam genommen.

Nach der Messerattacke in Manchester mit drei Verletzten ist der festgenommene Täter wegen Anzeichen für eine psychische Erkrankung in Gewahrsam genommen worden. Dies wurde nach einer medizinischen Untersuchung des 25-Jährigen angeordnet, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte.

Die Ermittlungen wegen eines terroristischen Motivs der Attacke am Bahnhof Victoria laufen unverändert weiter, wie die Polizei erklärte. Nach Angaben der Zeitung "Manchester Evening News" berichteten Augenzeugen, der Angreifer habe "Allah" gerufen. Über die Nationalität des Mannes war zunächst nichts bekannt.

Drei Menschen verletzt

Eine Frau und ein Mann, beide zwischen 50 und 60 Jahre alt, wurden mit Stichverletzungen im Unterleib und teilweise auch im Gesicht ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Polizeibeamter wurde wegen einer Stichwunde an der Schulter behandelt, kurz darauf aber wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.