Politik | Ausland
14.07.2018

Macron trifft Putin vor WM-Endspiel in Moskau

Laut Insidern. Präsidenten wollen über Syrien, Iran und Ukraine sprechen.

Bei seinem Besuch in Moskau will der französische Präsident Emmanuel Macron nach Informationen aus Regierungskreisen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin über Syrien, den Iran und die Ukraine sprechen. Macron und Putin wollten sich vor dem Fußball-WM-Endspiel zwischen Frankreich und Kroatien am Sonntag im Kreml treffen, verlautete am Samstag aus dem Büro des französischen Präsidenten.

Die Situation in der Ukraine habe sich für Macron allerdings nicht weit genug entwickelt, um Putin zum G7-Gipfel nach Biarritz im Sommer 2019 zu bitten. Nach dem G7-Gipfel in Kanada hatte Macron gesagt, dass er Putin gerne nach Biarritz einladen wolle. Dies werde aber von Russlands Verhalten bezüglich des Ukraine-Konflikts abhängen.

Am Freitag hatte ein Kreml-Vertreter erklärt, dass Macron Putin über das jüngste NATO-Treffen informieren wolle. Außerdem solle es um Putins geplantes Treffen mit US-Präsident Donald Trump am Montag in Helsinki gehen.