Blick auf Sanliurfa.

© REUTERS/UMIT BEKTAS

Autobombe
02/17/2017

Kind bei Explosion in Südost-Türkei getötet - 15 Verletzte

Autobombe explodierte vor Wohngebäude von Staatsanwälten.

Bei einer Explosion im Südosten der Türkei ist Staatsmedien zufolge ein dreijähriges Kind getötet worden. Mindestens 15 weitere Menschen seien verletzt worden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag unter Berufung auf den Gouverneur der Provinz Sanliurfa, Güngör Azim Tuna.

Die Explosion wurde demnach von einer Autobombe ausgelöst und ereignete sich in der Nähe eines Gebäudes im Distrikt Viransehir, in dem Staatsanwälte wohnen. Viransehir liegt nahe der Grenze zu Syrien. Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.