Politik | Ausland 26.04.2018

Grenzschutz: Brüssel will Personalstärke bei Frontex deutlich erhöhen

© Bild: REUTERS/YANNIS BEHRAKIS

Personalstärke bei Frontex soll "mehr als verfünffacht" werden, heißt es aus EU-Kreisen.

Für eine bessere Abschirmung der EU vor illegaler Migration wird in Brüssel an Plänen für einen umfassenden Ausbau des europäischen Grenzschutzsystems gearbeitet. Man wolle die Personalstärke der Grenzschutzagentur Frontex nach 2020 „mehr als verfünffachen“, hieß es am Donnerstag aus EU-Kreisen. Geld dafür solle über die EU-Finanzplanung für die Jahre von 2021 bis Ende 2027 bereitgestellt werden.

Bereits im Zuge der Flüchtlingskrise war beschlossen worden, die Zahl der Frontex-Mitarbeiter bis 2020 auf rund 1000 zu erhöhen. Schon heute gibt es zudem eine rund 1500 Mann starke Soforteinsatzgruppe für Krisensituationen, dessen Personal von den Mitgliedstaaten bereitgestellt wird.

Offiziell vorgestellt werden soll der Plan am kommenden Mittwoch. Dann präsentiert EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger einen ersten Vorschlag für die künftige EU-Finanzplanung. Sie basiert auch auf konkreten Projekten, die im Zeitraum 2021 bis Ende 2027 realisiert werden sollen.

( Agenturen ) Erstellt am 26.04.2018