© EPA/MARTIN DIVISEK

Politik Ausland
09/29/2021

Fumio Kishida wird neuer japanischer Regierungschef

Ex-Außenminister zunächst zum Chef der regierenden Liberaldemokraten gewählt.

Der frühere japanische Außenminister Fumio Kishida hat am Mittwoch die Wahl zum neuen Vorsitzenden der regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP) gewonnen. Damit wird der konservative Politiker voraussichtlich am 4. Oktober mit der LDP-Mehrheit im Unterhaus des Parlaments auch zum Nachfolger von Yoshihide Suga als Ministerpräsident des Landes gewählt. Der 64-Jährige setzte sich in einer Stichwahl gegen Ex-Außenminister Taro Kono durch.

Regierungschef Suga hatte nach nur einem Jahr im Zuge der Coronakrise das Handtuch geworfen. Sein Nachfolger Kishida muss das angeschlagene Image der Partei in der Bevölkerung schnell wieder verbessern, denn bereits im November findet die Wahl zum mächtigen Unterhaus des nationalen Parlaments statt. Insgesamt hatten zwei Männer und zwei Frauen kandidiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.