© REUTERS/MEHMET CALISKAN

Politik Ausland

Frachtschiff aus Ukraine auf Grund gelaufen: Bosporus kurzzeitig gesperrt

Spezialschiffe befreiten den 142 Meter langen Frachter MKK-1 nach einigen Stunden.

01/16/2023, 08:26 AM | Aktualisiert am 01/16/2023, 12:32 PM

Ein mit 13.000 Tonnen Erbsen beladenes Frachtschiff aus der Ukraine ist in der tĂŒrkischen Meerenge Bosporus auf Grund gelaufen und hat den Verkehr am Montag ĂŒber Stunden blockiert. Erst am spĂ€ten Nachmittag fuhren laut dem Schiffsinformationsdienst Marine Traffic wieder Frachter in die als eine der wichtigsten Wasserstraßen geltende Meerenge ein, die das Schwarze Meer und das Mittelmeer miteinander verbindet.

EinsatzkrĂ€fte arbeiteten vier Stunden daran, den Frachter zu befreien, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Grund fĂŒr das Auflaufen war demnach ein Schaden am Ruder.

Der 142 Meter lange Frachter MKK-1 war am Vormittag bei Umuryeri im nördlichen Teil der Meerenge aufgelaufen. Zur Freisetzung waren Spezialschiffe im Einsatz, drei Schlepper brachten das Schiff aus der Meerenge. Laut Anadolu sind keine Menschen verletzt worden und keine UmweltschÀden entstanden.

Der Frachter fĂ€hrt unter der Flagge des Inselstaates Palau und ist im Rahmen eines Abkommens zum Export von ukrainischem Getreide unterwegs, wie es von dem im Rahmen der Initiative eingerichteten Zentrums in Istanbul hieß. Er habe am 8. JĂ€nner aus der ukrainischen Hafenstadt Juschne abgelegt, Zielort sei die tĂŒrkische Stadt Mersin am Mittelmeer.

Seit dem Sommer wird ukrainisches Getreide ĂŒber das Schwarze Meer und die Meerenge Bosporus exportiert. Ein entsprechendes Abkommen war im Juli unter Vermittlung der TĂŒrkei und der UN vereinbart worden und hatte die monatelange Blockade der ukrainischen Getreideausfuhren infolge des russischen Angriffskriegs beendet.

Der Bosporus gehört zu den verkehrsintensivsten Wasserstraßen der Welt. Im Jahr 2021 hatten nach Behördenangaben 38.500 Schiffe die Meerenge durchquert.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Frachtschiff aus Ukraine auf Grund gelaufen: Bosporus kurzzeitig gesperrt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat