Politik | Ausland
01.11.2018

Ex-TV-Moderatorin soll neue UN-Botschafterin der USA werden

48-jährige Heather Nauert sei Trumps Wunschkandidatin.

Die frühere Fernsehmoderatorin Heather Nauert soll Medienberichten zufolge als Nachfolgerin der scheidenden Nikki Haley neue Botschafterin der USA bei den Vereinten Nationen werden. Präsident Donald Trump habe der 48-Jährigen den Posten angeboten, berichtete etwa der Sender Fox News.

Frühstücksfernsehen bei Fox News

Auch das "Wall Street Journal" und CNN berichteten unter Berufung auf Regierungsquellen, Nauert sei Trumps Wunschkandidatin. Nauert war eines der bekanntesten Gesichter des inzwischen zum Haussender Trumps avancierten Kabel-Nachrichtenkanals Fox News. Gemeinsam mit unter anderem Ainsley Earhardt moderierte sie das populäre aber wegen seiner einseitigen politischen Färbung kontroverse Frühstücksformat "Fox & Friends".

Vertraute von Pompeo und Trump

Unter Außenminister Rex Tillerson wechselte Nauert 2017 als Sprecherin ins Außenministerium und nutzte das dortige Vakuum zu einem fast kometenhaften Aufstieg zur Top-Diplomatin. Als Staatssekretärin sitzt die Mutter zweier Söhne inzwischen bei wichtigen internationalen Verhandlungen mit am Tisch. Ihre diplomatische Erfahrung beschränkt sich jedoch auf eineinhalb Jahre. Sie gilt als höchst loyal zu Außenminister Mike Pompeo und zu Trump.