Politik | Ausland
16.08.2018

EU to go: Martin Prinz

Schriftsteller Martin Prinz macht sich an der Grenze zwischen Osttirol und Südtirol Gedanken über Grenzen und deren Sinnlosigkeit. Sein Appell: Auch die EU möge über diese Sinnlosigkeit nachdenken.